Besoins éducatifs particuliers et intégration

Auftraggeber

Erziehungsdirektoren-Konferenz der Westschweiz und des Kantons Tessin (CIIP)

Projektbeschrieb

Im Auftrag der Erziehungsdirektoren-Konferenz der Westschweiz und des Kantons Tessin (Conférence intercantonale de l’instructionpublique de la Suisse romande et du Tessin, CIIP) verfasst das SZH Informationsblätter zum Thema Integration von Kindern mit Behinderung oder mit Lernschwierigkeiten in Regelklassen.

Das Projekt sieht vor, Informationen zusammenzufassen, die sich auf die Begleitung von Schülerinnen und Schülern mit verschiedenen Formen von Störungen oder Behinderungen in Regelklassen beziehen. Neben Angaben zur jeweiligen Störung / Behinderung, zu pädagogischen, didaktischen und technischen Anpassungen des Unterrichts sowie zu den möglichen Massnahmen des Nachteilsausgleichs enthalten die Merkblätter auch Hinweise auf weiterführende Informationsmöglichkeiten. Jedes Informationsblatt ist in zwei Fassungen erschienen: Die lange Version bietet umfassende, vertiefte Informationen für Lehrpersonen, die in ihrer Klasse ein Kind mit entsprechender Behinderung oder Störung betreuen. Die Kurzversion richtet sich an alle Lehrpersonen der Regelschule, die sich rasch informieren möchten.

Die Informationsblätter sind nur in  französischer Sprache verfügbar.

  • Hörbehinderung (Déficience auditive): lange / kurze Version

  • Sehbehinderung (Déficience visuelle): lange / kurze Version

  • Dyslexie-Rechtschreibschwäche (Dyslexie-dysorthographie): lange /  kurze Version

  • Sprach-/Sprechbehinderung (Dysphasie): lange / kurze Version

  • Autismus-Spektrum-Störung (Troubles du spectre de l'autisme): lange / kurze Version

  • Aufmerksamkeitsstörung mit/ohne Hyperaktivität (Trouble déficit d'attention avec/sans hyperactivité): lange / kurze Version

  • Intellektuelle Hochbegabung (Haut potentiel intellectuel): lange / kurze Version

  • Dyspraxie (Dyspraxie) (vorgesehen für 2017)

Projektdauer

2013 - 2017

Weiterführende Informationen

geraldine.ayer@csps.ch