8. Was sind die Wirkungen der Integration?

Eine Vielzahl von Studien befasst sich mit der Analyse der Wirkungen der Integration. Insgesamt schneidet die schulische Integration leicht besser ab als die Separation. Studien aus aller Welt haben folgende Vor- und Nachteile aufgezeigt:

Wirkungen auf integrierte Schülerinnen und Schüler

Positive Effekte

  • Gleich viele oder mehr schulische Fortschritte als bei Lernenden in einer Sonderschule

  • Weniger soziale Entwurzelung (wohnortnahe Schulung)

  • Bessere Entwicklung der sozialen Kompetenzen aufgrund der Diversifizierung und der Intensivierung von Beziehungen

  • Weniger Stigmatisierung

  • Grössere Stimulation

  • Entdramatisierung der Behinderung oder der intellektuellen Einschränkung.

Negative Effekte

  • Schlechtere soziale Akzeptanz für Schülerinnen und Schüler mit Lernschwierigkeiten, Verhaltensauffälligkeiten oder kognitiven Beeinträchtigungen (nicht der Fall für Schülerinnen und Schülern mit Körper- oder Sinnesbehinderungen).

  • Schlechteres Selbstkonzept (Selbstbild eines Kindes über seine eigenen schulischen Fähigkeiten im Vergleich zu anderen Lernenden)

  • Schwierigkeiten aufgrund von wechselnden Bezugspersonen (mehrere Lehrpersonen in derselben Klasse).

Vorteile für die anderen Schülerinnen und Schüler der Klasse

Positive Effekte

  • Lernen und Entwicklung werden nicht beeinträchtigt

  • Erleben und Lernen von Differenz, Toleranz, Fürsorge, Mitgefühl und Hilfe

  • Überwinden von Ängsten und Stereotypen, Entwicklung von neuen Werten, positiven Einstellungen gegenüber Personen mit einer Behinderung und einer Toleranz gegenüber Unterschieden

  • Zusammenarbeit mit verschiedenartigen Schülerinnen bzw. Schülern stärkt das Selbstvertrauen und die Selbstachtung der Lernenden ohne Schwierigkeiten.

Negative Effekte

  • Gesamthaft konnten wenige Nachteile für die anderen Schülerinnen und Schüler der Klasse ausgemacht werden. Einige Studien weisen auf die Verminderung der zur Verfügung stehenden Zeit der Lehrperson für die individuelle Betreuung der anderen Lernenden hin.

< vorherige Frage                         nächste Frage >