Varia

Weiterbildungen

Weiterbildungen suchen nach:

Ihre Suchergebnisse:
Anzeige der Ergebnisse 1-10 von insgesamt 148.

Modul 9 Mehrsprachigkeit und UK
19.09.2019 - 20.09.2019, CH-6300 Zug
buk Bildung für Unterstützte Kommunikation, Ackerstrasse 3, CH-6300 Zug, Felicitas Suter, Sekretariat, Tel.+41 41 711 55 60, , http://www.buk.ch
Im Modul wird ein Einblick in das Themenfeld Mehrsprachigkeit und Interkulturalität in der UK gegeben und gemeinsam konkrete Fragen der Vokabularauswahl  und -darstellung, der Sprachmittlung zwischen den Sprachen und den kulturellen Unterschieden bei Kommunikations- und Partnerstrategien diskutiert.

Berufseinstieg Psychomotoriktherapie: Praxisberatung
19.09.2019, Zürich
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik HfH, Schaffhauserstrasse 239, 8050 Zürich, , https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/berufseinstieg_psychomotoriktherapie_praxisberatung-2/
Berufseinsteigerinnen und -einsteiger in der Psychomotoriktherapie werden mit unzähligen ungewohnten und verunsichernden neuen Berufssituationen konfrontiert. In der Kursgruppe können Anliegen und Fragen aus dem Berufsalltag deponiert und bearbeitet sowie fachliche und persönliche Unterstützung geholt werden. Im Austausch mit Kolleginnen und Kollegen und unter professioneller Leitung werden Antworten gesucht, Lösungen erarbeitet und die therapeutische Arbeit reflektiert.

Mobbing verhindern – Beziehungen stärken – Psychomotorische Interventionen anwenden
20.09.2019, Zürich
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik HfH, Schaffhauserstrasse 239, 8050 Zürich, , https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/mobbing_verhindern_beziehungen_staerken_psychomotorische_interventionen_anwenden/
In einem ersten Teil werden für die Praxis relevante Forschungsergebnisse zur Mobbingdynamik vorgestellt. Ziel ist die Vermittlung von fundiertem Wissen, um Mobbing-Muster erkennen zu können. Welche psychodynamischen und psychosozialen Aspekte sind relevant? Welche Merkmale erhalten das Mobbing aufrecht? Und was sind die Folgen für alle Beteiligten? In einem zweiten Teil setzen sich die Teilnehmenden mit bewegungsorientierten Interventionsvarianten auseinander. Mittels Fallbeispielen werden psychomotorische Handlungsmöglichkeiten für Beratung und Prävention in der Schulklasse aufgezeigt. Es soll ein Verständnis dafür entwickelt werden, dass Mobbing nur gemeinsam angegangen werden kann. Zum Schluss reflektieren die Teilnehmenden ihre Rolle, ihre Grenzen und Möglichkeiten.

Die Macht der Stimme in Lehrsituationen
20.09.2019 - 21.09.2019, Zürich
SAL, Feldeggstrasse 69, 8008 Zürich, , http://www.logopaedieschweiz.ch

Begleitung und Behandlung von traumatisierten Säuglingen und ihren Eltern
20.09.2019 - 21.09.2019, Zürich
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik HfH, Schaffhauserstrasse 239, 8050 Zürich, , https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/begleitung_und_behandlung_von_traumatisierten_saeuglingen_und_ihren_eltern/
Kinder mit Störungen der Entwicklung, angeborenen Erkrankungen und extremer Frühgeburtlichkeit zeigen häufig bereits im Säuglingsalter Zeichen einer Traumatisierung. Diese entsteht zum Teil schon unter der Geburt oder in den ersten Lebenswochen, insbesondere durch Aufenthalt auf der Intensivstation und durch Trennung von den Eltern. Auch Eltern können bei der Geburt eines kranken oder behinderten Babys eine starke Traumatisierung erfahren. Die stark ausgeprägte Angst um ihr Baby und die damit verbundene Ohnmacht erleben Eltern oft als schockierend. Professionelle Hilfe erfolgt in den wenigsten Fällen. In diesem Kurs steht deshalb die professionelle Begleitung und Betreuung der betroffenen Kinder und ihrer Eltern im Zentrum.

Humor und Schlagfertigkeit in Beruf und Alltag
21.09.2019 - 26.10.2019, Luzern
Praxis für Logopädie und lösungsorientierte Therapie, José Amrein, dipl. Logopäde, Winkelriedstrasse 30, 6003 Luzern, , http://www.praxis-amrein.ch

Kreativ mit Ängsten umgehen
21.09.2019 - 22.09.2019, Luzern
KINDER STARK MACHEN, Tribschengasse 8, 6005 Luzern, , http://www.kinderstarkmachen.ch/weiterbildung
Ängste frustrieren und machen hilflos. Schöpferisches Tun kann ein Schlüssel zum Umgang mit Ängsten sein. Es kann die Entwicklung des Kindes fördern und die Persönlichkeit stärken.

Neue Autorität durch Beziehung
23.09.2019 - 24.09.2019, Zürich
IEF Institut für systemische Entwicklung und Fortbildung, Schulhausstrasse 64, 8002 Zürich, , http://www.ief-zh.ch
Durch diesen Kurs erfahren Sie, wie Sie Eltern, Lehrkräfte und Betreuungspersonen in scheinbar ausweglosen Konfliktsituationen mit Kindern und Jugendlichen beraten und begleiten können. Sie erhalten einen Einblick in die Haltungen und Prinzipien der (elterlichen) Präsenz, des einseitigen Handelns, der Zusammenarbeit mit Unterstützerinnen und Unterstützern und der Versöhnungsarbeit. Sie entwickeln ein systemisches Verständnis für Ihre Fälle. Nach diesem Kurs werden Sie bereit sein, Eltern, Schulen und Tagesbetreuungen mit konstruktiven Handlungen wie Ankündigung, „Besorgniskampagne“, Wiedergutmachung, Versöhnungsgesten und Sit-in's zu begleiten.

Trauma und Traumapädagogik bei Menschen mit geistiger oder psychischer Beeinträchtigung
25.09.2019, Zürich
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik HfH, Schaffhauserstrasse 239, 8050 Zürich, , https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/trauma_und_traumapaedagogik_bei_menschen_mit_geistiger_oder_psychischer_beeintraechtigung/
Vor allem bei Menschen mit einer Intelligenzminderung werden Traumafolgestörungen übersehen und nicht diagnostiziert. Hilfs- bzw. Therapieangebote bleiben aus. Dies, obwohl bekannt ist, dass gerade bei diesen Menschen das Risiko, z.B. körperliche oder sexuelle Gewalt zu erleben, stark erhöht ist. Als Basis für die Arbeit mit diesen Menschen, egal in welchem Alter, bietet die Traumapädagogik vielversprechende Ansätze. Im ersten Teil des Moduls werden die wichtigsten Grundlagen und Forschungsergebnisse zum Thema "Trauma" vermittelt, im zweiten Teil folgen Grundzüge der Traumapädagogik, wie „Ein sicherer Ort“, „Der gute Grund“.

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Integration von Kindern mit Autismus-Spektrum-Störungen
25.09.2019 - 23.10.2019, Zürich
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik HfH, Schaffhauserstrasse 239, 8050 Zürich, , https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/voraussetzungen_fuer_eine_erfolgreiche_integration_von_kindern_mit_autismus_spektrum_stoerungen-1/
Wenn Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen in der Regelschule unterrichtet werden, kann dies zu belastenden Situationen sowohl für die Betroffenen als auch für ihre Bezugspersonen führen. Für eine erfolgreiche Integration ist es grundlegend, zu verstehen, wie sich Schwierigkeiten wegen der kognitiven, emotionalen und sensorischen Besonderheiten in der sozialen Interaktion und eingeschränkte Kommunikationsmöglichkeiten auf den schulischen Alltag auswirken.