Weiterbildungen

Weiterbildungen suchen nach:

Ihre Suchergebnisse:
Anzeige der Ergebnisse 1-10 von insgesamt 120.

Förderansätze zum Verstehen und Verfassen von Texten
27.03.2019 - 12.06.2019, Bern
PHBern, Institut für Weiterbildung und Medienbildung, Weltistrasse 40, 3006 Bern, +41 31 309 27 11 , , http://www.phbern.ch/19.655.038

Lehrplan 21: Selbstverständlich auch für die Heilpädagogik!
27.03.2019 - 17.04.2019, Zürich
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik HfH, Schaffhauserstrasse 239, 8050 Zürich, , https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/lehrplan_21_selbstverstaendlich_auch_fuer_die_heilpaedagogik-3/
Die Einführung des Lehrplan 21 stellt auch die Heilpädagogik vor interessante Herausforderungen. Fachpersonen in Heilpädagogik erhalten neue Gestaltungsmöglichkeiten in Unterricht und Förderung, es ist jedoch unabdingbar, auch bewährte Instrumente und Vorgehen anzupassen. In diesem Kurs erfahren sie, welche Auswirkungen der Lehrplan 21 auf den Förderprozess hat. Sie lernen die wichtigsten Gestaltungsmöglichkeiten, die zentralen Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze kennen.

Sprachstandserhebung mit LiSe-DaZ®
28.03.2019 - 30.03.2019, Zürich
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik HfH, Schaffhauserstrasse 239, 8050 Zürich, , https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/sprachstandserhebung_mit_lise_dazR/
Mit LiSe-DaZ® (Linguistische Sprachstandserhebung – Deutsch als Zweitsprache) kann der Sprachstand von drei- bis siebenjährigen Kindern mit Deutsch als Mutter- oder als Zweitsprache differenziert erfasst werden. Anhand von Normwerten wird festgestellt, ob die sprachliche Entwicklung entsprechend der Erwartung in Hinblick auf Alter und Kontaktzeit mit dem Deutschen verläuft, und welche Unterstützung ein Kind benötigt. In diesem Kurs werden die einzelnen Untertests zu Sprachverständnis und Sprachproduktion vorgestellt. Neben der Durchführung und Auswertung werden die Interpretation der Ergebnisse und die Ableitung des Förderbedarfs erläutert sowie mit Beispieldaten geübt. Abschließend wird die Gestaltung von Sprachförderung thematisiert. LiSe-DaZ® wurde von Prof. Dr. R. Tracy (Mannheim) und Prof. Dr. P. Schulz (Frankfurt/Main) entwickelt.

Lehrplan 21: Psychomotorische Prävention und Therapie
29.03.2019, Zürich
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik HfH, Schaffhauserstrasse 239, 8050 Zürich, , https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/lehrplan_21_psychomotorische_praevention_und_therapie-1/
Welche Anforderungen und Ziele sind mit dem Lehrplan 21 für die Arbeit der Psychomotoriktherapeutinnen und -therapeuten verbunden? Zur Klärung befassen wir uns mit Kompetenzen, die mit der Psychomotorik präventiv und therapeutisch gestärkt werden können. Anhand von Videoaufnahmen analysieren wir Beispiele aus der Praxis und gewinnen daraus Ideen für die eigene Arbeit. Im Weiteren erfahren die Teilnehmenden, wie sie die inter- und transprofessionelle Zusammenarbeit mit den Lehrpersonen gestalten können.

Kindesschutz durch Elterncoaching
02.04.2019 - 03.04.2019, Zürich
IEF, Schulhausstrasse 64, 8002 Zürich, , http://www.ief-zh.ch
Fachpersonen in der Elternberatung lernen in diesem Seminar eine konsequent lösungs- und ressourcenorientierte Art der Beratung im Kontext Kindesschutz kennen. Die Teilnehmenden gewinnen mehr Sicherheit und zusätzliche Möglichkeiten, mit überforderten Eltern in eine gute Arbeitsbeziehung zu kommen. Sie lernen, wie Eltern hin zu einer wirksamen Erziehung motiviert und gestärkt werden können. Anhand von Demonstrationen, Kurzinputs, praktischen Übungen und Austausch in Gruppen lernen die Teilnehmenden, stetig in einer wertschätzenden und klaren Haltung mit Eltern zu arbeiten.

KINDER STARK MACHEN: Leise Momente des Gelingens - Einführung in die Marte-Meo-Methode
02.04.2019 - 03.04.2019, Luzern
KINDER STARK MACHEN, Tribschengasse 8, 6005 Luzern, , http://www.kinderstarkmachen.ch/weiterbildung
Diesen Kurs gibt es auch in einer eintägigen Version mit anschliessendem Einzelcoaching. Siehe 17.Mai.

Schwere Behinderung - Selbstregulation und Motivation
03.04.2019 - 05.04.2019, Olten
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, Hochschule für Soziale Arbeit, Riggenbachstrasse 16, 4600 Olten, , https://www.fhnw.ch/de/weiterbildung/soziale-arbeit/behinderung-und-integration/fachseminare
Um Beziehungen und die Umwelt optimal für die Entwicklung von Selbststeuerung und Handlungsmotivation bei Menschen mit schweren Behinderungen zu gestalten (besonders bei Zwängen, Stereotypien oder selbst- und fremdverletzendem Verhalten), ist es wichtig ein Verständnis des emotionalen und neurobiologischen Fundaments menschlichen Lebens zu haben.

Modul 7 Entwicklung von Interaktion, Kommunikation und Sprache
04.04.2019 - 05.04.2019, CH-6300 Zug
buk Bildung für Unterstützte Kommunikation, Ackerstrasse 3, CH-6300 Zug, Felicitas Suter, Sekretariat, Tel.+41 41 711 55 60, , http://www.buk.ch
Dieses Modul bietet aktuelle Erkenntnisse zu den entwicklungstheoretischen Grundlagen für die Interaktion, die zwischenmenschliche Kommunikation und den Spracherwerb sowie deren Bedeutung für die Arbeit mit UK.

CAS Gartentherapie
05.04.2019 - 28.02.2020, Zürcher Hochschule, Wädenswil
Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen, ZHAW Life Sciences und Facility Management, Grüentalstrasse 14, Postfach, 8820 Wädenswil , , http://www.zhaw.ch/iunr/gartentherapie
In der Gartentherapie dienen Pflanzen und Gartenaktivitäten dazu, die Gesundheit des Menschen zu erhalten und zu fördern. Teilnehmende lernen gartentherapeutische Aktivitäten für die Gartentherapie zu entwickeln, sie im eigenen Berufsfeld fachgerecht umzusetzen, zu evaluieren und zu etablieren, z. B. an Institutionen und Schulen für beeinträchtigte Menschen.

Neue Ideen für die Stottertherapie
05.04.2019 - 06.04.2019, Luzern
José Amrein, Winkelriedstr. 30, 6003 Luzern, 079 376 92 55, , http://Winkelriedstr. 30