Schweizer Heilpädagogik-Kongress

Der 10. Schweizer Heilpädagogik-Kongress der Stiftung Schweizer Zentrum für Heil- und Sonderpädagogik SZH fand am Dienstag, 29.08. und Mittwoch, 30.08.2017 im vonRoll-Areal in Bern statt.

Der Kongress stand unter dem Hauptthema "Die Bedeutung der Neurowissenschaften für die Heil- und Sonderpädagogik".

Die Ergebnisse der Neurowissenschaften, insbesondere die  bildgebenden Verfahren, üben auf die Menschen eine enorme Faszination aus. Was geht vor im menschlichen Gehirn, wenn wir denken und fühlen? Wie fällen wir Entscheide? Was hat es mit dem umstrittenen Bauchgefühl auf sich? Wie ist das Gehirn eines Kindes oder Jugendlichen mit der Diagnose Dyslexie (Legasthenie) oder mit einer Diagnose aus dem Autismus-Spektrum organisiert? Wie lernen wir? Diese und weitere Themen wurden an den beiden Kongresstagen vorgestellt.

Im Zentrum des Interesses standen die Grenzen und Möglichkeiten der Neurowissenschaften und die Frage, was die Heilpädagogik aus diesem Wissen ableiten kann.

Das Hauptprogramm mit detaillierten Informationen steht hier zur Vefügung.

Die Präsentationen der Hauptreferate und Workshops werden in Kürze aufgeschaltet.