Berufliche Grundbildung

Die berufliche Grundbildung in der Schweiz orientiert sich stark am Arbeitsmarkt. Ausbildungsorte der beruflichen Grundbildung sind in den meisten Fällen die Unternehmung, die Berufsschule sowie die überbetrieblichen Kurse.

Die berufliche Grundbildung ist im Berufsbildungsgesetz (BBG) geregelt. Sie umfasst die zweijährige Grundbildung mit eidgenössischem Berufsattest (EBA) und eine drei- oder vierjährige Grundbildung mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ).

Zweijährige berufliche Grundbildung (EBA)

 

Inhalt 
Die zweijährige berufliche Grundbildung führt zu einem vollwertigen Beruf. Diese Grundausbildung richtet sich vorwiegend an praktisch begabte, eher lernschwache Jugendliche und Erwachsene.  

Ziele 
Arbeitsmarktfähigkeit; Kompetenzen gemäss Berufsbild erwerben; Allgemeinbildung festigen 

Dauer 
Zwei Jahre 

Abschluss 
Eidgenössisches Berufsattest (EBA) 

Angebote 
berufsberatung.chSBFI

Besonderes 
Die Durchlässigkeit zur drei- und vierjährigen Grundbildung ist gewährleistet.  

Infos 
Berufsbildung.ch, Berufsbildungplus.ch

Drei-/ vierjährige berufliche Grundbildung (EFZ)

 

Inhalt 
Die drei- oder vierjährige berufliche Grundbildung führt zur Qualifikation zur Ausübung eines bestimmten Berufs und bietet Zugang zur höheren Berufsbildung. 

Dauer 
Drei oder vier Jahre

Angebote
berufsberatung.ch

Abschluss 
Eidgenössischer Fähigkeitsausweis (EFZ)

Infos 
Berufsbildungplus.ch

Neben den eidgenössisch reglementierten beruflichen Grundbildungen bietet INSOS Schweiz seit 2007 die Praktische Ausbildung (PrA) an.

Praktische Ausbildung nach INSOS (PrA Insos)

 

Inhalt 
Bei der praktischen Ausbildung nach INSOS handelt es sich um ein einheitlich geregeltes Bildungsangebot für die berufliche Bildung von Menschen mit Beeinträchtigung.

Ziele 
Niederschwelliges Angebot für Jugendliche mit Beeinträchtigung; Verbesserung der beruflichen Integration; Förderung der Durchlässigkeit zu beruflichen Grundbildungen (EBA).

Dauer 
Zwei Jahre

Abschluss 
Titel des Berufes mit dem Zusatz «PrA». Auf einem Beiblatt werden zusätzlich die erworbenen Fachkompetenzen aufgeführt.

Infos
INSOS

 

Informationen zu weiteren Angeboten befinden sich auf den Webseiten der kantonalen Berufsbildungsämter.