News Archiv


09.02.2018

SZH sucht eine/einen Kaufmännische Mitarbeiterin / Kaufmännischen Mitarbeiter

Die Stiftung Schweizer Zentrum für Heil- und Sonderpädagogik sucht ab sofort oder nach Vereinbarung eine/einen Kaufmännische Mitarbeiterin / Kaufmännischen Mitarbeiter (80-100 %).. ... mehr

05.01.2018

Nationale Konferenz zur Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Behinderung

An der dritten Arbeitstagung der «Nationalen Konferenz zur Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Behinderung» haben heute die Vertretungen von Verbänden und Behörden eine gemeinsame Erklärung verabschiedet. Darin bekennen sie sich unter anderem dazu, die Umsetzung der diskutierten Massnahmen zu unterstützen und die Zusammenarbeit weiterzuführen. . ... mehr

05.01.2018

BE: Peter Ducommun wird neuer Projektleiter für die Umsetzung des Behindertenkonzepts

Per 1. Februar 2018 wird Peter Ducommun die Leitung des Projekts zur Umsetzung des Behindertenkonzepts des Kantons Bern («Berner Modell») übernehmen und die dafür zuständige Abteilung im Alters- und Behindertenamt (ALBA) leiten. Mit dem «Berner Modell» geht der Kanton neue Wege in der Behindertenpolitik.. ... mehr

04.01.2018

Medienkompetenz in stationären Einrichtungen der Jugendhilfe (MEKiS)

In stationären Einrichtungen der Jugendhilfe stellt die Mediatisierung des pädagogischen Alltags eine Herausforderung für die Fachpersonen dar. Es ist bisher allerdings kaum empirisch gesichertes Wissen darüber vorhanden, vor welchen Herausforderungen Fachpersonen dabei stehen. Zudem existieren noch kaum ausgearbeitete Konzepte und Instrumente zur Medienkompetenzförderung in stationären Einrichtungen der Jugendhilfe. Das Projekt „MEKiS – Medienkompetenz in stationären Einrichtungen der Jugendhilfe" will diese Lücken schliessen. In der vorliegenden Studie wird die aktuelle Situation zu Medieninfrastrukturen in stationären Einrichtungen der Jugendhilfe in der Schweiz und zu Medienkompetenz und medienerzieherischem Handeln von Fachpersonen erstmalig umfassend erhoben.. ... mehr

04.01.2018

Psychische Gesundheit und Krankheit von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz: Versorgung und Epidemiologie

Die Studie des Schweizerischen Gesundheitsobservatoriums (Obsan) gibt einen Überblick über empirische Arbeiten und Berichte welche von 2006 bis 2016 zum Thema psychische Gesundheit und Krankheit von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz veröffentlicht wurden. Der Fokus liegt dabei auf der Versorgungslage, Inanspruchnahme und Epidemiologie. Um die Informations- und Datenlage möglichst präzise einschätzen zu können und auch sogenannte graue Literatur einzubeziehen, wurde die Literaturrecherche durch eine systematische Internetrecherche ergänzt. So flossen neben der in wissenschaftlichen Fachzeitschriften publizierten Literatur beispielsweise auch Jahresberichte von Kliniken sowie Informationen von Fachstellen und Verbänden in diesen Bericht mit ein.. ... mehr

04.01.2018

Befragung von Schweizer Psychiaterinnen und Psychiatern zur Arbeitsplatzsituation von Personen mit psychischen Störungen

Personen mit psychischen Störungen werden oft aus dem Arbeitsmarkt ausgeschlossen und invalidisiert. Dies könnte u.a. auf fehlende Kontakte zwischen behandelnden Ärztinnen und Ärzten und Arbeitgebenden, Case-Managern von Privatversicherungen sowie Beratern der IV-Stellen und anderen Behörden zurückzuführen sein. So lautet das Fazit einer Studie, in der Psychiaterinnen und Psychiater der Schweiz erstmals zu diesem Thema befragt wurden. Die IV als eine der betroffenen Akteurinnen unterstützt Massnahmen für eine verbesserte Zusammenarbeit im Rahmen der Reform «Weiterentwicklung der IV» und der «Nationalen Konferenz zur Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Behinderung».. ... mehr

04.01.2018

UR: Bericht zur Volksschule über das Schuljahr 2016/2017

Die Bildungs- und Kulturdirektion des Kantons Uri hat den Bericht zur Volksschule über das Schuljahr 2016/2017 erarbeitet und publiziert. Der Bericht gibt in acht Kapiteln Auskunft über alle wesentlichen Bereiche der Urner Volksschule.. ... mehr

29.11.2017

Nationale Menschenrechtsinstitution (NMRI)

Aus dem Pilotprojekt Kompetenzzentrum für Menschenrechte (SKMR) soll nun auch in der Schweiz dauerhaft eine Nationale Menschenrechtsinstitution installiert werden. Der Bundesrat schickte einen entsprechenden Vorentwurf für eine Gesetzesrevision in die Vernehmlassung. Inclusion Handicap begrüsst die Vorlage: Eine unabhängige Stelle für Menschenrechte stärkt auch die Behindertenrechtskonvention und somit die Rechte der Menschen mit Behinderungen.. ... mehr

29.11.2017

Berufliche Eingliederung von Jugendlichen

Die berufliche Eingliederung von Jugendlichen ist ein zentrales Thema der Weiterentwicklung der Invalidenversicherung (IV). Denn der bei den IV-Bezügerinnen und -Bezügern beobachtete allgemeine Rückgang der ausgerichteten Renten ist bei den jungen Erwachsenen nicht festzustellen. Deshalb ist es wichtig, die Interventionsmöglichkeiten bei diesem Zielpublikum zu kennen. Schwerpunktthema des Forschungsprojekts ist der Übergang von der Sekundarstufe I zur Sekundarstufe II (Übergang I) bei Jugendlichen mit gesundheitlichen Einschränkungen. Vor diesem Hintergrund analysiert die Studie die Situation in den Kantonen im Bereich der Brückenangebote, identifiziert Ansätze für eine zielorientierte Betreuung beim Übergang I und formuliert Empfehlungen – vor allem für die IV-Stellen. Der Bericht liegt in deutscher Sprache vor mit Zusammenfassungen auf Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch.. ... mehr

13.11.2017

3. Dezember 2017: Internationaler Tag der Menschen mit Behinderungen

Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderungen steht dieses Jahr unter dem Motto «Arbeit – Einkommen – Selbstbestimmung». Er wird von Inclusion Handicap, AGILE.CH und Pro Infirmis koordiniert.. ... mehr