Netzwerke

Netzwerkarbeit hat in der heutigen Zeit eine grosse Bedeutung. Durch Austausch können Synergieeffekte generiert werden, neue Lösungsansätze für Problemstellungen in der Praxis sowie Ideen und Kooperationen für Forschungsprojekte entstehen.  Die gegenseitige Unterstützung und die aktive Teilhabe aller Teilnehmenden ergeben einen Mehrwert für jeden Einzelnen.

Das SZH unterstützt den Austausch zu Themen der Heil-/Sonderpädagogik, indem es einerseits Netzwerke koordiniert und andererseits auf externe Netzwerke hinweist.

SZH-Netzwerke


Das Netzwerk Forschung Sonderpädagogik nimmt sich der Forschung im Bereich Bildung und Partizipationschancen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit besonderem Bildungsbedarf beziehungsweise Behinderung an.

Das Netzwerk ICT und Sonderpädagogik setzt sich aus Fachpersonen zusammen, welche sich mit dem Einsatz von ICT in verschiedenen Tätigkeitsfeldern der Sonderpädagogik, inklusive Forschung und Ausbildung des Personals, befassen.

Das Netzwerk Lernen mit Behinderung auf der Sekundarstufe II

Le Groupe romand sur le polyhandicap (GRP) ist eine informelle Austauschgruppe von Personen, die in diversen Institutionen der Westschweiz tätig sind und von Eltern mit einem Kind mit Mehrfachbehinderung.

Weitere Netzwerke

Link

Haben Sie ein Netzwerk, auf das wir hinweisen können? Dann melden Sie sich unverbindlich bei thomas.wetter(at)szh.ch.