News Archiv


27.03.2019

Eidgenössisches Berufsattest erfolgreich im Schweizer Bildungssystem eingeführt

Seit der gesetzlichen Einführung der zweijährigen beruflichen Grundbildung mit eidgenössischem Berufsattest EBA im Jahre 2004 sind 56 EBA-Grundbildungen geschaffen worden. Dies zeigt der Bericht «Einführung des Eidgenössischen Berufsattests – eine Bilanz», den der Bundesrat am 22. März 2019 verabschiedet hat. Sowohl die EBA-Lernenden wie auch die Ausbildungsverantwortlichen (Ausbildungsbetriebe, Berufsfachschulen und überbetriebliche Kurse) sind gemäss den Evaluationen mit den EBA-Angeboten zufrieden. Insgesamt schlossen seit der Einführung nahezu 50'000 Personen eine EBA-Grundbildung erfolgreich ab.. ... mehr

14.03.2019

Umsetzung des Nationalen Aktionsplan UN-BRK

Mit dem ersten nationalen Aktionsplan UN-BRK wollen INSOS Schweiz, CURAVIVA Schweiz und VAHS Schweiz einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der UN-BRK bei Verbänden und in sozialen Institutionen leisten.. ... mehr

14.03.2019

Keine Garantie für zweijährige Berufsbildung für Jugendliche mit Lernbeeinträchtigung

Der Nationalrat hat gestern mit 92 zu 91 Stimmen entschieden, dass der Bundesrat die rechtliche Möglichkeit erhalten soll, die Dauer der Berufsbildung für Jugendliche mit Lernbeeinträchtigung nach seinem Gusto festzulegen. Wir sind über diesen Entscheid enttäuscht – und setzen nun alles daran, dass der Ständerat diesen Entscheid in seiner IVG-Debatte korrigiert.. ... mehr

01.03.2019

Einsetzung einer Interdepartementalen Arbeitsgruppe Behindertenpolitik

Der Bundesrat hat Mitte 2018 den Bericht «Behindertenpolitik» genehmigt. Die im Bericht umschriebenen Massnahmen zielen darauf ab, Grundlagen für eine proaktive, umfassende und kohärente Behindertenpolitik zu schaffen. In dieser Hinsicht kommt der Verbesserung der themenübergreifenden Zusammenarbeit und der Koordination besondere Bedeutung zu. Um die Koordination auf Bundesebene zu stärken, hat der Bundesrat die Einsetzung einer Interdepartementalen Arbeitsgruppe Behindertenpolitik beschlossen. Diese Arbeitsgruppe, in der alle Departemente, die Bundeskanzlei und die für die Behindertenpolitik besonders wichtigen Bundesämter vertreten sind, nimmt ihre Tätigkeit unter Leitung des EBGB Anfang 2019 auf.. ... mehr

01.03.2019

Neue Leiterin Geschäftsstelle Behindertenpolitik Bund und Kantone

Giulia Brogini ist Leiterin der im EBGB neu geschaffenen Geschäftsstelle Behindertenpolitik Bund und Kantone. Die promovierte Historikerin hat in Bern studiert und war in den letzten Jahren in verschiedenen Funktionen im EJPD, im VBS und im EDI tätig. Zuletzt war sie Geschäftsleiterin der Eidgenössischen Kommission gegen Rassismus im GS EDI. Sie  hat ihre Arbeit beim EBGB am 1. Januar 2019 aufgenommen. Innerhalb des vom Nationalen Dialog Sozialpolitik Schweiz NDS definierten Rahmens beschäftigt sie sich inhaltlich vor allem mit dem mehrjährigen Schwerpunktprogramm «Selbstbestimmtes Leben».. ... mehr

22.02.2019

CH: Keine Abstimmungsunterlagen in Leichter Sprache

Der Bundesrat will auf den Pilotversuch für ein «Abstimmungsbüchlein» in Leichter Sprache verzichten. In seiner Antwort auf eine entsprechende Motion von Regula Rytz (Geschäft 18.4395) begründet er seine ablehnende Haltung damit, dass sich Abstimmungserläuterungen nicht beliebig vereinfachen lassen.. ... mehr

20.02.2019

Digitalisierung und neue Technologien in Institutionen für Menschen mit Unterstützungsbedarf

Das Gesundheits- und Sozialwesen und damit auch Institutionen für Menschen mit Unterstützungsbedarf werden nicht nur mit Fragen im Zusammenhang mit der Automatisierung und Optimierung bestehender Prozesse konfrontiert. Sie stehen auch Aspekten wie Innovation, Flexibilisierung und Individualisierung, welche die heutige digital geprägte Welt begleiten, gegenüber. Wie fit sind die Institutionen, wenn es um die Nutzung neuer Technologien geht? Bestehen Wissenslücken, wo CURAVIVA Schweiz unterstützen könnte? Um den tatsächlichen Handlungsbedarf im Bereich der digitalen Lösungen in den Institutionen zu eruieren, wird der nationale Branchenverband eine schweizweite Umfrage bei den Institutionen für Menschen mit Unterstützungsbedarf lancieren. . ... mehr

30.01.2019

SG: Wirkungsbericht Behindertenpolitik

Der Kanton untersuchte erstmals die Wirkung seines Gesetzes über die soziale Sicherung und Integration von Menschen mit Behinderung. Der nun veröffentlichte Wirkungsbericht zeigt auf, wie Menschen mit Behinderung im Kanton leben und wo Handlungsbedarf besteht. Damit auch Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung den Bericht lesen können, wird dieser auch in Einfacher und Leichter Sprache veröffentlicht.. ... mehr

23.01.2019

Unicef-Foto des Jahres 2018 zeigt Jungen mit einer Gehbehinderung

Das Siegerbild des Wettbewerbs "UNICEF-Foto des Jahres" stammt in diesem Jahr vom spanischen Fotografen Antonio Aragón Renuncio und zeigt einen gehbehinderten Jungen mit Beinprothesen. Entstanden ist das Foto bei einem Besuch in einem Waisenhaus im Norden Togos. Renuncio rücke mit seinem Porträt die Tapferkeit und den Optimismus von Kindern trotz schwierigster Lebensumstände in den Fokus, erklärte das UN-Kinderhilfswerk. Das Siegerbild lenke die Aufmerksamkeit auf ein Problem: In Westafrika werden Kinder mit einer Behinderung laut Unicef nicht selten von ihren Familien verstossen oder sogar misshandelt.. ... mehr

18.01.2019

Ausschreibung Hedwig Stauffer Preis 2019

Die Dr. Hedwig Stauffer Stiftung bezweckt die Vergabe von Auszeichnungen an in der Schweiz tätige Personen und Institutionen, welche auf dem Gebiet der Heilpädagogik eine besondere Leistung vollbringen – dies im Bereich der frühen Kindheit, der Schule und der Berufsintegration. In Einzelfällen richtet die Stiftung Unterstützungsbeiträge für wissenschaftliche Arbeiten oder für sonderpädagogische Aus- und Weiterbildungen aus.. ... mehr