Weiteres

Weiterbildungskurse

Weiterbildungskurse suchen nach:

Ihre Suchergebnisse:
Anzeige der Ergebnisse 1-10 von insgesamt 182.

Spielorientierte Sprachanbahnung bei Autismus
10.02.2023 - 11.02.2023, HfH, Zürich
Schaffhauserstrasse 239, Postfach 5850, CH-8050 Zürich, , https://www.hfh.ch/weiterbildung/spielorientierte-sprachanbahnung-bei-autismus
Die Sprachentwicklung bei Kindern mit Autismus-Spektrum-Störungen unterliegt besonderen Bedingungen der Wahrnehmung, der Aufmerksamkeit und der sozialen Motivation. Sprachstörungen bei Autismus sind deshalb «autismus-spezifisch». Die Teilnehmenden erhalten eine Einführung in das Thema Autismus, einen Überblick über die speziellen Faktoren, die auf die Sprachentwicklung bei Autismus einwirken und zur autismus-spezifischen Sprachtherapie. Sie erarbeiten im Allgemeinen und in Bezug auf eigene Fälle methodische Herangehensweisen auf eine spielerisch-orientierte Sprachanbahnung mit Kindern im Autismus-Spektrum.

Bewegte Sprache - Psychomotorische Perspektiven auf den kindlichen Spracherwerb
10.02.2023, ONLINE
KINDER STARK MACHEN, Tribschengasse 8, 6005 Luzern, , http://www.kinderstarkmachen.ch/weiterbildung
DIGITALER WORKSHOP: Als Zugang zu sprachlichen Bildungs- und Entwicklungsprozessen in der frühen Kindheit spielt die Bewegung eine besondere Rolle. Die Sprachentwicklung kann, ausgehend von der Körperlichkeit des Kindes, angeregt und unterstützt werden.

Modul 3.1 23 UK Lehren und Lernen
23.02.2023 - 24.02.2023, Zug
buk Bildung für Unterstützte Kommunikation, Ackerstrasse 3, CH-6300 Zug, Sandra Barry, Sekretariat, Tel.Nr. +41 41 711 55 60, , http://www.buk.ch
In diesem Modul lernen sie Wortschatz auszuwählen, mit Wortschatz zu arbeiten und diesen der UK Person zu vermitteln. Sie lernen Strategien der Gesprächsführung in UK und reflektieren die eigene Rolle als kompetente Gesprächspartner:in in UK.

Banking Time - Umgang mit auffälligem Verhalten
24.02.2023, HfH, Zürich
Schaffhauserstrasse 239, Postfach 5850, CH-8050 Zürich, , https://www.hfh.ch/weiterbildung/banking-time-umgang-mit-auffaelligem-verhalten
Der Umgang mit herausfordernden Verhaltensweisen ist nach wie vor für viele Lehrpersonen ein Schlüsselproblem. Es erschwert in der Regel nicht nur das Lernen der Schülerinnen und Schüler, sondern belastet auch ihre Beziehung zu den Lehrpersonen. Hier setzt die Interventionsmethode «Banking Time» an: Sie trägt zur Stärkung der Beziehung bei und hilft Verhaltensauffälligkeiten wirksam zu begegnen. Im Kurs wird aufbauend auf der Bindungstheorie in die Banking Time eingeführt. Dazu analysieren Sie Videobeispiele, erwerben Interaktionstechniken und lernen Anwendungsmöglichkeiten der Banking Time kennen.

Beziehungsweise Systemisch: Psychomotorik über die Eltern-Kind-Beziehung
27.02.2023 - 28.02.2023, Luzern
KINDER STARK MACHEN, Tribschengasse 8, 6005 Luzern, , http://www.kinderstarkmachen.ch/weiterbildung
Wie wir mit Psychomotorik Eltern-Kind-Beziehungen stützen und stärken können: systemisch, psychologisch, praktisch.

Supervisionsgruppe für Personen in der Funktion SHP
01.03.2023 - 21.06.2023, HfH, Zürich
Schaffhauserstrasse 239, Postfach 5850, CH-8050 Zürich, , https://www.hfh.ch/weiterbildung/supervisionsgruppe-fuer-personen-in-der-funktion-shp-0
Supervision in kleineren Gruppen ist ein erprobtes Mittel, um Professionalität in der Rolle als SHP zu entwickeln und zu stärken. Im kollegialen Austausch werden lösungsorientiert aktuelle Fragen und Themen aus der Arbeit als SHP bearbeitet (Fallbesprechungen zu Kindern und Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf wie auch Fragen auf Ebene Zusammenarbeit u.a.). Unter fachkundiger Leitung werden gemeinsam neue Perspektiven und Ideen entwickelt. Dabei kommen strukturierte Leitfäden und verschiedene methodische Elemente zum Einsatz. Ein wertschätzender und ressourcenorientierter Austausch in der Gruppe bildet dabei das Fundament.

Marte Meo in Bern, Beziehung positiv gestalten und Entwicklung unterstützen mit Marte Meo für Menschen mit besonderen Bedürfnissen und Autismus
01.03.2023, Bern
Beratungspraxis, Dr. med. Therese Niklaus Loosli, 3360 Herzogenbuchsee, , https://martemeo-kurse.ch/kurstage-in-bern-2022/#Daten
Kurs für Fachpersonen aus Schule, sozialen- und Gesundheitsberufen, Eltern, Interessierte, in Bern von 17:15 Uhr bis 21:15 Uhr. Marte Meo hilft, Bedürfnisse und Verhalten des Gegenübers besser zu verstehen. Genau hinschauen, entschleunigen und sich auf die Welt des Gegenübers einlassen. Die Entwicklungs- und Kommunikations-Methode richtet den Blick auf die sozialen Interaktionen. Das Ziel ist, die individuellen Ressourcen besser zu erkennen und kleinste Bausteine der Kommunikation bewusster zu nutzen. Es werden kurze Filme aus dem gewöhnlichen Alltag analysiert. Das Besondere an der Marte Meo Videoanalyse ist die wertschätzende Grundhaltung und das Erkennen von Gelingendem. Sie werden sehen, mit welch einfachen Worten und wenig Aufwand Sie selbst beeindruckende Handlungsänderungen herbeiführen können. Anmeldungen an kontakt@martemeo-kurse.ch

Marte Meo Therapeut*in Nr. 19
01.03.2023 - 09.01.2024, IEF, Schulhausstrasse 64, 8002 Zürich
IEF, Schulhausstrasse 64, 8002 Zürich, , https://www.ief-zh.ch/Home/Alle-Angebote#detail&key=1209&name=2216%20%2F%20MM-TH-19%20%2F%20Marte%20Meo%20Therapeut*in%20Nr.%2019
Sie lernen die Technik des «Reviews», der Beratung mit Hilfe von Filmclips kennen und anwenden. Sie finden geeignete Filmsequenzen, verbinden sie mit den für die Klienten wichtigen Informationen und definieren einen möglichen Entwicklungsschritt. Durch die stärkende und motivierende Kraft der gewählten Filmsequenzen und dem achtsamen Dialog mit den Klienten*innen werden Veränderungsprozesse angestossen und neue Sichtweisen gewonnen.

Diagnostik bei Lese- und Rechtschreibschwäche
01.03.2023, Bern
Hogrefe Academy, Hogrefe AG, Länggass-Strasse 76, 3012 Bern, Schweiz, +41 31 300 45 67, , https://www.testzentrale.ch/academy/event/diagnostik-bei-lese-und-rechtschreibschwaeche
Auf der Grundlage aktueller Forschungsergebnisse zur „Lese- und Rechtschreibschwäche“ werden im Seminar spezifische Fragen zu deren Diagnose diskutiert. Es werden Kriterien vorgestellt, die es erlauben, Tests bzw. diagnostische Instrumente nach verschiedenen Gesichtspunkten zu beurteilen. Es wird ein Überblick über aktuelle Verfahren zur Erfassung von Lese- und Rechtschreibschwäche gegeben (z.B. ZLT II, SLRT II, SLS 2-9, WLLP-R, ELFE II, WRT 1+ bis WRT 4+, DERET 1-2+ und 3-4+, ADST…). Im letzten Kursteil wird die Anwendung des ZLT II, SLRT II und ELFE II anhand eines Fallbeispiels vorgestellt und im Plenum diskutiert.

Dyskalkulie - wenn die Rechnung nicht aufgeht
02.03.2023, Online
Lerntherapie, Meret Schär-Vögeli, m.schaer-voegeli@lerntherapie.ch, , https://lerntherapie.ch/admin/images/news/kursausschreibung_dyskalkulie_wenn_die_rechnung_nicht_mehr_aufgeht.pdf
Die nominierte Referentin, PD Dr. sc. nat. Karin Kucian, vermittelt wissenschaftliches Hintergrundwissen zum Thema Dyskalkulie und geht insbesondere auf die Früherkennung ein. Zielpersonen: Heilpädagoginnen, Lerntherapeutinnen, Lehrpersonen, Kindergartenlehrerinnen, Didaktikerinnen, Kinderärztinnen, Eltern, Betroffene, Wissenschaftlerinnen