Weiteres

News


20.01.2020

Onlinekurs zum Erstellen von barrierefreien Websites

Das World Wide Web Consortium (W3C) und das UNESCO-Institut für Informationstechnologien im Bildungswesen (UNESCO IITE) starten Ende Januar 2020 einen neuen Online-Kurs zur Einführung in die Web-Zugänglichkeit. Der Kurs ist für eine Dauer von ca. vier Wochen angelegt, mit 4-5 Stunden Arbeitsaufwand pro Woche.. ... mehr

15.01.2020

Anerkennungspreis für Gemeinden, die beispielhaft die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen umsetzen

Der Stiftungsrat der Stiftung MOVE hat beschlossen, ab 2020 jährlich einen Anerkennungspreis für Gemeinden zu vergeben. Ausgezeichnet werden Gemeinden, die beispielhaft die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen in folgenden Bereichen fördern: Zusammenleben; hindernisfreie Architektur; behindertengerechter öffentlicher Raum und Verkehr; inklusive Schule und Kultur; Erleichterungen in der Kommunikation und im Arbeitsbereich. Prämiert werden Projekte, die bereits realisiert worden oder am Laufen sind. Eingaben für diese Auszeichnung sind jederzeit möglich (digital oder in Papierform). Anfang August beginnt die Jurierung für das jeweilige Auszeichnungsjahr. Im Oktober erfolgt die Vergabe der Auszeichnung an die gewählte Gemeinde.    . ... mehr

09.01.2020

ZH: Stellenbörse für Schulassistenzen

Schulassistenzen können Lehrpersonen und Schulleitungen gezielt unterstützen. Mit einer Stellenbörse für Schulassistenzen erleichtert die Bildungsdirektion des Kantons Zürich den Schulen und Gemeinden die Rekrutierung von geeigneten Personen.. ... mehr

08.01.2020

FR: Inkrafttreten des Reglements über die Sonderpädagogik

Nachdem der Staatsrat das Reglement über die Sonderpädagogik am 16. Dezember 2019 genehmigt hat, ist dieses am 1. Januar in Kraft getreten. Das neue Reglement konkretisiert und präzisiert das sonderpädagogische Angebot, die Aufgaben der zuständigen Instanzen, das Abklärungsverfahren, die Zusammenarbeit mit den Leistungsanbietern und den sonderpädagogischen Einrichtungen, die Finanzierung sowie die Rechtsmittel. Die Grundsätze sind bereits im gleichnamigen Gesetz verankert, das seit dem 1. August 2018 in Kraft ist. Das Angebot gilt nicht nur für Schülerinnen und Schüler der obligatorischen Schule, sondern auch für Kinder von Geburt an sowie für junge Erwachsene bis zum 20. Altersjahr. Der Erlass dieses Reglements bildet die letzte Etappe in der Umsetzung der 2008 in Kraft getretenen Neugestaltung des Finanzausgleichs und der Aufgabenteilung zwischen Bund und Kantonen im Bereich der Sonderpädagogik.. ... mehr

07.01.2020

AUT: Menschen mit Behinderungen deutlich häufiger von Gewalt betroffen 

Das Sozialministerium wurde 2017 vom Nationalrat beauftragt, in Zusammenarbeit mit der Volksanwaltschaft eine Studie zu „Erfahrungen und Prävention von Gewalt an Menschen mit Behinderungen" durchführen zu lassen. Diese wurde bei einer Arbeitsgemeinschaft unter der Leitung von Dr.in Hemma Mayrhofer in Auftrag gegeben. Mit der heute vom Sozialministerium veröffentlichten Studie zu „Erfahrungen und Prävention von Gewalt an Menschen mit Behinderungen" liegen erstmals für Österreich aktuelle Daten zur Situation von Menschen mit Behinderungen in Einrichtungen vor.Insgesamt zeigt die Studie, dass Menschen mit Behinderungen deutlich häufiger von Gewalt betroffen sind, als Menschen ohne Behinderungen. Eine besonders gefährdete Gruppe sind Menschen, die Unterstützungsbedarf bei Grundbedürfnissen wie beispielsweise der Körperpflege sowie bei der Kommunikation haben.. ... mehr

07.01.2020

BFS: 5% der Kinder leben mit einer Behinderung

In der Schweiz lebten 2017 rund 54 000 Kinder mit einer Behinderung. Jedes fünfte dieser Kinder war in seiner Fähigkeit beeinträchtigt, so zu leben wie andere gleichaltrige Kinder. 6992 erhielten eine Hilflosenentschädigung der IV und 1622 lebten während des ganzen oder eines Teils des Jahres in einer spezialisierten Institution. Diese geht aus einer Erhebung des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.. ... mehr